Mein Bundesfreiwilligendienst in Bolivien

16Sept
2017

Wer ich bin und warum ich einen Blog schreibe

Hallo allerseits!

Mein Name ist Vivien, ich bin 18 Jahre alt und habe diesen Sommer mein Abitur gemacht. Da ich nicht gleich studieren gehen wollte und außerdem von einem stetigen Fernweh geprägt bin, habe ich mich entschieden, einen Bundesfreiwilligendienst in einem anderen Land zu absolvieren.

Dafür musste ich mich zuerst bei einigen deutschen Organisationen bewerben, die Freiwillige weltweit entsenden. Diese Organisationen findet man gebündelt auf der Internetseite weltwaerts.de. Dort konnte ich auswählen, auf welchen Kontinent und in welche soziale Richtung ich mich orientieren möchte. Da ich seit einigen Jahren in der Schule Spanischunterricht hatte, stand für mich schnell fest, dass ich gern nach Lateinamerika reisen würde. Durch meine langjährigen Erfahrungen in der Kinderbetreuung, war klar, dass ich in dem fremden Land mit Kindern arbeiten möchte.

Nach der Bewerbung wurde ich von verschiedenen Organisationen zu einem Auswahlseminar eingeladen und bin durch ganz Deutschland gereist, um meinen Traum war werden zu lassen. Schließlich hatte ich das Glück, von meiner favorisierten Organisation angenommen zu werden - dem Bolivianischen Kinderhilfswerk, kurz BKHW. Wie der Name schon sagt, entsendet die Organisation ausschließlich nach Bolivien. Im Juli kamen 25 der ca. 50 Freiwilligen, die das BKHW dieses Jahr entsendet, zusammen und nahmen an einem einwöchigen Vorbereitungsseminar teil. Dort wurden wir sowohl über die schönen als auch über die negativen Seiten eines Freiwilligendienstes in einem Entwicklungs- und Schwellenland informiert und hatten die Möglichkeit, die Menschen kennenzulernen, mit denen wir das kommende Jahr im selben Land verbringen werden. Das BKHW teilte die Einsatzstellen unter Berücksichtigung der Talente und Wünsche jedes einzelnen zu. Mir wurde der Wunsch erfüllt, mit kleinen Kindern arbeiten zu dürfen und so werde ich in einem Kinderheim für Kinder zwischen 0 und 8 Jahren arbeiten.

Das Kinderheim befindet sich in Tarija, einer 200.000 Einwohner starken Stadt im Süden Boliviens. Dort wohne ich in einer Gastfamilie. Insgesamt werden 9 Freiwillige für ein Jahr in Tarija leben und arbeiten sowie helfen, die hierigen Verhältnisse zu verbessern und vor allem für unser Leben lernen.

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse in Bolivien berichten.